Hennes’ Finest Trading Company

    Die besondere Qualität des Kampot Pfeffer

    Der Boden

    Die Pfefferpflanzen in Kampot dürfen nur auf speziellen Böden gepflanzt werden. Die ausgewählten Lateritböden bestehen aus viel zerstoßenem Fels, enthalten besonders viele Mineralien und versorgen die Pfefferpflanze optimal mit allen Nährstoffen, die sie zur Reife des besten Pfeffers der Welt braucht.

    Das Klima

    Die Pfefferplantagen liegen zwischen einem Gebirge und dem indischen Ozean. Diese Lage beeinflusst das Klima in der Region Kampot hinsichtlich Sonnentagen, Niederschlagsmenge und „Timing“ von Trockenzeit und Regenzeit. Die klimatischen Bedingungen sind für die Pfefferpflanze perfekt und führen zu besten Ernteergebnissen.

    Die Bepflanzungsdichte

    Die Pflanzen werden in verhältnismäßig großem Abstand zueinander gesetzt, sodass jede Pflanze genug Platz hat um die wertvollen Nährstoffe aus dem Boden voll aufzunehmen und in bestes Pfefferaroma zu verwandeln. In Vietnam, dem mit ca. 100.000 t größten Pfeffer produzierenden Land, werden pro Hektar 2,2 t geerntet. In der Region Kampot nur 0,8 t.

    Die Anbauweise

    Wie wird gedüngt, mit Schädlingen umgegangen, gewässert oder die Pflanze vor Sonne geschützt? Wird der Boden ausgelaugt, mit Maschinen oder in Handarbeit gearbeitet? An all diese kleinen Qualitätsschrauben muss in die richtige Richtung gedreht werden um ein Spitzenprodukt zu erzeugen. Kampot Pfeffer wird traditionell biologisch und mit rein natürlichen Düngemitteln in Handarbeit angebaut.

    Der Erntezeitpunkt

    Die Bauern in Kampot geben der Pfefferpflanze bzw. deren Früchten genug Zeit, um für die jeweils erwünschte Sorte (schwarz, weiß oder rot) den optimalen Reifegrad zu erlangen. Und da die Natur jedes Erntejahr unterschiedlich gestaltet, muss der Bauer an der Frucht ablesen wann sie soweit ist.

    Die Auslese

    Die üblichen Handelsqualitäten von Pfeffer dürfen einen bestimmten Anteil an sogenannten „Pinheads“, „leichten“ und „grauen“ Körnern enthalten. Pinheads sind kleine, verkümmerte Körner, die nie zur Reife gekommen sind. „Leichte Körner“ enthalten keinen Kern und „graue Körner“ sind am Strauch von Schimmel, Fäulnis oder Schädlingen befallen. All diese schlechten Körner werden bei unserem Zulieferer Farmlink in Handarbeit aussortiert, sodass nur die makellosen Körner mit dem besten Aroma in der „Premium Selection“ zu Hennes' Finest kommen.

    Die Rarität

    Das Exportvolumen des Kampot Pfeffer beträgt pro Jahr nur circa 18t (zum Vergleich: Vietnam 90.000t, Indien 50.000t, Brasilien 30.000t).

    PfefferstrauchDer Schwarze Pfeffer wird geerntet wenn die Frucht grün-gelb ist.

    handselektiertUm die Qualität des Kampot Pfeffers zu gewährleisten, wird jedes einzelne Korn handselektiert.

    Pfefferplantage