Hennes’ Finest Trading Company

    Limonia (Zitronenhuhn)

    mit Langem Rotem Kampot Pfeffer

    Warum haben die feinen Römer wohl ihrerzeit so unendlich viel Geld für langen Pfeffer ausgegeben? Weil er selten war, nur über den beschwerlichen Landweg nach Rom gelangte und viele Zwischenhändler daran verdienten? Nein! Weil sonst das Zitronenhuhn nicht schmeckte! Diese brandneue wissenschaftliche Erkenntnis bestätigt sich beim Probieren dieses feinen Schmorgerichts mit Huhn, Zitrone, Mandeln und einer Gewürzmischung mit Langem Roten Kampot Pfeffer. Die Römer schmorten halt gerne. Nur Nero, der hat's vielleicht etwas übertrieben.

    Zubereitung

    • Die Mandeln mit dem Geflügelfond ungefähr 10 Minuten aufkochen, anschließend Mandelstücke absieben und die würzige Mandelmilch aufbewahren.
    • Das Huhn ausnehmen, säubern und in Stücke zerlegen.
    • Den Speck würfeln und in einem Bräter auslassen. Hühnerstücke und Zwiebeln dazu geben und anbraten, bis sie goldbraun sind.
    • Gewürze zermörsern, vermischen und mit Meersalzblüte (ungefähr einen TL, je nach Geschmack) über das Fleisch streuen.
    • Die Mandelmilch dazugeben. Alles aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten schmoren lassen.
    • Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Gewürzmischung abschmecken.
    • Fleisch mit Sauce und gewünschter Beilage anrichten, mit Salbei und Mandelblättchen garnieren.

    Limonia

    Zutaten

    • 1 Bio-Huhn
    • 150g gemahlene Mandeln
    • 20g Mandelblättchen
    • ½l Geflügelfond (Geflügelbrühe)
    • 2 Zwiebeln
    • 80g fetter Speck
    • 1 Zitrone (Saft)
    • Frischer Salbei
    • Meersalzblüte (Fleur de Sel)

    Für die Gewürzmischung

    Zeitaufwand

    ca. 60 Min.