Bloody Mary mit Schwarzem Kampot Pfeffer

Katerfrühstück

Es ranken sich Sagen und Mythen um dieses Getränk. Wer hat sie erfunden, die blutige Marie? Woher kommt ihr Name und ganz wichtig: Wie lautet DAS Originalrezept? Ganz ehrlich, uns ist das völlig egal, Hauptsache Schwarzer Kampot Pfeffer ist drin. Gemischt mit den restlichen Zutaten ergibt sich ein pikant-würziger und mineralstoffhaltiger Drink, für den die Krankenkassen vernüftigerweise ab 6h morgens in jeder Bar zahlen sollten. Ein absoluter Kater-Killer.

Zubereitung
  • Ein Glas mit Eiswürfeln füllen.
  • Wodka einschenken, mit Tomatensaft auffüllen und dan Saft der Limettespalte hineinquetschen.
  • Mit der Hälfte des Selleriesalzes und des Pfeffers würzen und gut umrühren.
  • Nach Belieben einige Spritzer Tabasco und Worcestershiresauce zugeben und nochmals gut verrühren.
  • Zum Garnieren die Selleriestängel auf einer Länge von 5 cm teilen, in restlichem Selleriesalz und Kampot Pfeffer wenden und vor dem Servieren auf den Glasrand stecken.
Zutaten für 1 Glas

Im Originalrezept wird 1 Teil Vodka auf 2 Teile Tomatensaft empfohlen. Wir mögen es etwas abgeschwächter mit 1 zu 3.

  • 30ml Vodka
  • 90ml Tomatensaft
  • 1/2 TL Selleriesalz
  • 1/2 TL zerstoßener Schwarzer Kampot Pfeffer
  • (auch toll mit Fermentiertem Kampot Pfeffer!)
  • Tabasco nach Belieben
  • Worcestershiresauce nach Belieben
  • 1 Stängel Sellerie zum Garnieren
  • 1 Limettenspalte (Viertel einer Limette)
Zeitaufwand

5 Min.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.