Newsletteranmeldung Abonniere den kostenlosen Newsletter, verpasse keine Neuigkeit oder Aktion mehr und erhalte 10% Rabatt auf Deinen nächsten Einkauf. Newsletteranmeldung Wir freuen uns, mit Dir in Kontakt zu bleiben. Nach Bestätigung der Anmeldung erhältst Du den Gutscheincode in einer separaten Email.

Gebeizter Lachs mit Pfeffer-Röstis und Kerbel-Créme-fraîche

Packt den Vodka aus!

Vorab: Gut Lachs will Weile haben. Wer jetzt mit den Vorbereitungen beginnt, kann in 2 Tagen essen. Denn so lange muss der Fisch im Kühlschrank vor sich hin garen, um uns dann, wie Phönix aus der Beize, vollgesaugt mit gutem Geschmack, vom 2-tägigen Hunger zu erlösen. An seiner Seite: Knusprige Kartoffel-Röstis und cremigste Kerbel-Créme. Den schwedischen Erfindern zu Ehre, darf dazu Wodka geschlürft werden. Skål!

Zubereitung Gebeizter Lachs
  • Das Lachsfilets von etwaigen Gräten befreien und mit der Haut nach unten auf eine Lage Frischhaltefolie legen.
  • Kerbel, Meersalzblüte, Zucker, Zitronenabrieb, Orangenabrieb und Roten Kampot Pfeffer vermengen und die Mischung gleichmäßig über den Lachs verteilen.
  • Das Filet mit mehreren Lagen Frischhaltefolie fest umwickeln und auf einen Teller legen. Dann von oben einen weiteren Teller darauflegen und beschweren, zum Beispiel mit Konservendosen o.ä.
  • Im Kühlschrank 2 Tage marinieren. Den Lachs alle 12 Stunden wenden und überschüssige Flüssigkeit abgießen.
  • Den Gravlax von der Beize befreien und in hauchdünne Scheiben schneiden.
Kerbel-Créme-fraîche
  • Crème-fraîche steif schlagen.
  • Eine Prise Salz, Zitronenabrieb, gehackten Kerbel und Weißen Kampot Pfeffer untermischen.
Pfeffer-Röstis

Damit die Rösti schön knusprig werden, müssen die geriebenen Kartoffeln trocken sein. Das Öl und die Butter nicht zu stark erhitzen, sonst verbrennen die Rösti außen, bevor sie innen gar sind.

  • Die Eier mit Mehl, Schnittlauchröllchen, Weißem Kampot Pfeffer und Parmesan verrühren.
  • Die geschälten Kartoffeln grob raspeln, in ein Küchentuch einwickeln und gut ausdrücken.
  • Die Kartoffeln mit der Eiermasse vermischen und mit der Meersalzblüte würzen.
  • Das Öl und die Butter in einer Pfanne erhitzen. Je 2 Esslöffel der Kartoffelmasse pro Rösti in das heiße Fett setzen und etwas flach drücken.
  • Von beiden Seiten goldbraun und knusprig braten. Die fertigen Rösti auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen
  • Die Pfeffer-Rösti mit dem Gravlax und der Kerbel-Créme-fraîche servieren. Auf Wunsch mit Karpern oder Karpernäpfeln garnieren.
Gravlax mit Pfeffer-Rösti
Zutaten für 4 Personen Gebeizter Lachs
  • 600g Lachsfilet
  • 2 EL Roter Kampot Pfeffer (zerstoßen)
  • 2 Zitronen (Abrieb)
  • 1 Orange (Abrieb)
  • 1 Espressotasse Meersalzblüte
  • 1/2 Espressotasse Zucker
  • 1 Bund Kerbel, alternativ: Dill (grob gehackt)
Kerbel-Créme-fraîche
  • 250g Créme-fraîche
  • Weißer Kampot Pfeffer (zerstoßen)
  • 1/2 Zitronen (Abrieb)
  • 1/2 Bund Kerbel
  • Meersalzblüte
Röstis
  • 500 g Kartoffeln (geschält)
  • 1 1/2 TL Weißer Kampot Pfeffer (zerstoßen)
  • 2 Eier, leicht verschlagen
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 2 EL fein geriebener Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • 20 g Butter
  • 1 TL Meersalzblüte
Zeitaufwand
  • Für den Lachs: 10 Minuten Vorbereitung, 2 Tage zum Beizen.
  • Für Röstis und Kerbel-Créme-fraîche: 40 Minuten.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.