Hennes' Finest bei „den Guten" im SlowFood Magazin

In ihrer aktuellen Ausgabe hat die Redaktion des SlowFood Magazins den Hennes’ Finest Kampot Pfeffer in der Rubrik „Hier sind die Guten“ vorgestellt:

"Sauber deklariert, möglichst nachhaltig produziert und von der Redaktion für gut befunden"

Feiner Pfeffer

"Ich möchte euch den großartigen Kampot Pfeffer von Hennes’ Finest ans Herz legen„, schrieb Sven Johannsen aus dem Convivium Köln. Kurz darauf brachte der Postbote drei Proben mit schwarzem, weißem und rotem Pfeffer. Außergewöhnlichem Pfeffer. Kampot Pfeffer aus rein biologischem Anbau kommt aus dem Süden Kambodschas, wird von Hand gepflanzt, gepflegt, geerntet und verlesen, unter Fair trade-Bedingungen. Mineralische Lehmböden sind der Grund für das spezielle Aroma. So lassen sich beim schwarzen, intensiv scharfen Pfeffer auch liebliche Noten rausschmecken, dazu Spuren von Minze und Eukalyptus. Im weißen sind Zitrone und frisches Gras zu entdecken. Zu kaufen ist Kampot Pfeffer in der Kölner Pfefferboutique oder im Onlineshop, der Gläschenpreis (33g) je nach Sorte liegt zwischen 10 und 13,50 Euro.

Quelle: SlowFood Magazin Nr.02_2013 April/Mai

Übrigens: Vom 11. bis zum 14. April findet in Stuttgart die SlowFood Messe „Markt des guten Geschmacks" statt. Auch wir von Hennes’ Finest sind dort vertreten und freuen uns sehr, Euch begrüßen zu dürfen. Für Donnerstag den 11.04.2012 haben wir noch ein kleines Kontingent an Freikarten zur Verfügung. Wer Lust und Zeit hat kann sich gerne bei uns melden und eine Karte anfordern. Solange der Vorrat reicht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.