Hennes’ Finest GmbH & Co. KG

    Philosophie

    Die Schlüssel zum Glück

    Genügsamkeit

    Wann hat man genug? Das ständige Streben nach mehr führt unseres Erachtens nicht zu langfristiger Zufriedenheit. Deshalb bemühen wir uns um eine genügsame Einstellung. Bestes Beispiel und Vorbild sind die Kleinbauern, die unseren Pfeffer kultivieren.

    Wachstum außerhalb der Zahlen

    Mehr Umsatz und mehr Gewinn sind wahrscheinlich eine schöne, in Zahlen ausgedrückte Bestätigung guter Arbeit. Unser wichtigstes Wachstum findet aber auf anderen Ebenen statt: Erfahrung, Lernen, sozialer Austausch, Kultur, Kreativität, Akzeptanz, Wissen, Inspiration.

    Ehrlichkeit

    In unserer Innen- und Außendarstellung fordern wir uns selbst dazu auf, ehrlich und moralisch integer zu bleiben, auch wenn das häufig der schwierigere Weg ist und wohlmöglich nicht immer das beste für unsere wirtschaftliche Position ist. 

    Dankbarkeit

    Leider kommt sie im Alltag oft zu kurz, deshalb ermahnen wir uns hiermit selbst dazu. Die selbstbestimmte Arbeit im Kreise von Freunden, mit hochqualitativen Produkten, tollen Menschen aus verschiedenen Kulturen und aufgeklärten, neugierigen Kunden ist Grund genug, dankbar zu sein.   

    Win-Win-Win

    Für uns ist Handel dann perfekt, wenn alle beteiligten Parteien davon profitieren. Produzent, Händler und Kunde. Der Produzent, der viel Zeit und Sorgfalt aufbringt um Top-Qualität zu liefern, muss entsprechend dafür entlohnt werden. Der Händler, der seine Energie in die Verbreitung und den Verkauf der Produkte steckt und damit auch die Existenz der Produzenten sichert, muss seine Marge so wählen, dass er damit langfristig überleben kann. Und der Kunde, der für ein Produkt bereit ist mehr Geld auszugeben, profitiert von der Qualität der Produkte. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Hennes‘ Finest nur dann erfolgreich sind, wenn diese Voraussetzungen bestehen bleiben.

    Die neue Pfefferkultur

    Dafür, dass Pfeffer einst in Gold aufgewogen wurde und 1 kg zu Höchstpreiszeiten circa 80.000 Euro wert war, behandelt man den einstigen König der Gewürze heute geradezu lieblos. Zu Staub zermahlen, mit Fremdstoffen gestreckt und zumeist ohne jegliches Aroma ist er mit den Jahren zu einem trivialen Gewürz verkommen. Obwohl in jeder deutschen Küche Pfeffer benutzt wird, gehören bisher nur exotische Salze zum guten Ton. Über Pfeffer macht sich keiner Gedanken. Nur die allerwenigsten wissen wo ihr Pfeffer herkommt, wie er angebaut wird und woraus sich z.T. gravierende Qualitätsunterschiede ergeben. Wir haben uns vorgenommen das zu ändern. 

    Boutique EhrenfeldDer Pinguin