Hennes’ Finest GmbH & Co. KG

    Nachfüllpack Rot 80g

    Nachfüllpack Rot 80g

    Ganze sonnengetrocknete Pfefferkörner, rotMindestens haltbar bis 1. Mai 2019Nettogewicht 80 g(23,75 € / 100 g)19,00 €

    Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

    Fruchtig, Blumig, Warm

    Der Rote Hennes’ Finest Kampot Pfeffer bietet ein kraftvolles, fruchtiges Aroma und verbindet dabei den scharfen und reifen Geschmack des schwarzen Pfeffers mit einer süßlichen, blumigen Note. In Kampot werden die Pfefferkörner geerntet, wenn ihre Farbe am Strauch rot ist. Nach dem Trocknen in der Sonne Kambodschas, werden sie gereinigt und handverlesen. Der Rote Pfeffer ist eine außergewöhnliche Zutat, die eine äußerst sorgfältige und mühevolle Auslese während der Ernte erfordert. Vor dem Trocknen muss jede einzelne Beere in Handarbeit von der Rispe getrennt werden, da die Körner zu unterschiedlichen Zeitpunkten reif sind. Um die rote Farbe zu bewahren und das typische Aroma zu erhalten, werden die Beeren nach der Ernte zügig in einem „Kochprozess“ für sehr kurze Zeit auf 42°C erhitzt und anschließend getrocknet. Ein Prozess der, ebenfalls größte Behutsamkeit und traditionelles Wissen erfordert.

    Zurück zur Produktübersicht



    Unsere Empfehlung

    Roter Hennes’ Finest Kampot Pfeffer passt wegen seiner blumig-fruchtigen Noten sehr gut zu Zutaten, die aufgrund ihrer starken Aromatik einen „süßen“ Ausgleich gebrauchen können. So verleiht er Wild, Ente, Gans, Lamm oder kräftigem Fisch (z.B. Thunfisch) eine besondere, fruchtig-scharfe Note. Auch zu Kürbisgerichten, Rucola oder Chicorée eignet er sich perfekt. Der Rote Pfeffer ist außerdem ein hervorragender Dessertpfeffer und schmeckt unwiderstehlich zu Früchten wie Erdbeeren und reifen Mangos.

    Probiert doch mal die einfache, aber spektakuläre Kombination aus Mango, Mozzarella und Avocado mit Rotem Kampot Pfeffer. Richtig lecker!

    Hier geht es zu weiteren Rezepten

    Länderküche

    Deutschland: Weihnachtsgans, Martinsgans, Schlesisches Himmelreich, Himmel & Ääd, Rehrücken Baden-Baden, Hasenpfeffer, Rehgeschnetzeltes mit Maronen und Datteln.

    Frankreich: Foie Gras mit Brioche.

    Schweiz: Käsefondue, Raclette.

    Italien (Toskana und Umbrien): Ente à la Bartolomeo Scappi, Fagiano con i funghi (Fasan mit Pilzen), Kaninchen alla Emilia-Romagna, Cinghiale alla Cacciatora (Wildschwein)

    Verwendung und Lagerung

    Wenn man den Pfeffer während des Kochprozesses verwendet, sollte man ihn am besten als ganzes Korn mitziehen lassen (z.B. in einem Teebeutel). Durch die harte Schale des Korns entweichen Schärfe und flüchtige Aromen nur langsam. Möchte man auf Pfefferkörner im Gericht, aber nicht auf die Schärfe verzichten, sollte man die Körner direkt auf den dampfenden Teller mahlen. So kommen die frischen, ätherischen, zitronenartigen und blumigen Noten des Roten Kampot Pfeffers besser zur Geltung, die sich bei hohen Temperaturen sonst verflüchtigen und der Schärfe mehr Platz geben. Der Rote Pfeffer kommt besonders gut zur Geltung, wenn er sein Aromenspiel ohne andere Gewürze voll entfalten kann. Den Roten Kampot Pfeffer immer kühl, luftdicht, trocken und dunkel lagern.

    Harmonie zu anderen Gewürzen

    Roter Kampot Pfeffer ist sehr komplex im Aroma und sollte wenn möglich ohne andere Gewürze zum Einsatz kommen. So kann er sein volles Potenzial entfalten. Er verträgt sich aber auch ganz gut mit:

    Zimt, Gewürznelke, Rosmarin, Kardamom und Zitronenschale.

    Gewürzmischungen mit Rotem Pfeffer

    Echter Roter Pfeffer ist sehr selten und kommt in keiner uns bekannten Gewürzmischung vor. In der „Bunten Pfeffermischung“ wird er durch die „Rosa Beere“ (Schinus terebinthifolius) ersetzt.

    Die Chemie des Pfeffers

    In den Früchten der Pflanze „piper nigrum“ (Schwarzer Pfeffer) findet sich eine ganze Reihe verschiedener Duftstoffe. Beim Rotem Kampot Pfeffer kommen durch die lange Reifezeit die süßlich fruchtigen-blumigen Noten aus der Schale deutlich stärker zum Vorschein, als das beim Schwarzen Pfeffer der Fall ist.

    Piperin: scharf (löslich in Alkohol und Fett)

    Quercetin: bitter, adstringierend (löslich in Alkohol, Fett und (Essig-)Säure)

    Myrcen: süßlich, balsamisch (löslich in Alkohol und Fett)

    3-Caren: süßlich, terpentinartig, leicht zitrusartig (löslich in Alkohol und Fett)

    Limonen: orangenartig, terpentin-zitronenartig (löslich in Alkohol und Fett)

    Sabinen: frisch-holzig, neutralkräuterig (löslich in Alkohol und Fett)

    alpha und beta-Pinen: Pinennadeln, Pinienholz, kampferig (löslich in Alkohol und Fett)

    beta-Bisabolen: balsamisch, warm-harzig, tierisch-holzig (löslich in Alkohol und Fett)

    beta-Caryophyllen: holzig-terpentinartig (löslich in Fett)

    Roter Kampot Pfeffer

    Aromaprofil/Rot

    Kopfnote – direkt nach dem Mahlen

    Kopfnote Rot

    Florale Noten, erinnert an rotblütige Blumen, Hagebutte, Berberitze und getrocknete Kirschen. Malve und indische Räucherstäbchen.


    Herznote – nach 2-3 Minuten

    Herznote Rot

    Zitrusnoten, Roggensauerteigkruste, getrocknete rote Früchte, etwas Mandarinenschale (getrocknet).


    Geschmack

    Brotiger Geschmack, bröselige Textur, deutliche Schärfe im Nachhall, Aromatik eher rot (reife rote Frucht, Tomate, Hagebutte). Dezent fruchtig mit fokussierter Schärfe.

    Unser Aromaexperte

    Sebastian Bordthäuser

    Die außergewöhnliche Qualität des Hennes’ Finest Kampot Pfeffer drückt sich besonders in der Vielfalt seiner Aromen aus. Obwohl die vier verschiedenen „Sorten“ von der gleichen Pflanze stammen, unterscheiden sie sich in Aroma und Geschmack deutlich voneinander. Sebastian Bordthäuser, Sommelier und Genuss-Experte, hat für die vier Sorten des Hennes’ Finest Kampot Pfeffer Aromaprofile erstellt, die denen von guten Weinen ähnlich sind.

    Sebastian Bordthäuser