Crostini mit grünem Spargel & Meeresfrüchtesalat

Bitte nicht aufhören

Diese Kombi ist wie ein Kurzurlaub, der niemals enden sollte. Krosses Brot, würzige Meeresfrüchte, knackiger Spargel und ein portugisischer Weißwein von Mainova, der richtig Spaß macht (ab sofort auch im Onlineshop!). Augen zu, langsam kauen, laut schlürfen und wieder von vorne...

Zubereitung Meeresfrüchte-Salat

Zunächst den Meeresfrüchtesalat vorbereiten – dafür braucht man ein wenig Zeit. Zur Not tut es auch eine fertig gekaufte Meeresfrüchtemischung, wenngleich sie hausgemacht natürlich um einiges besser schmeckt.

  • Zunächst den Meeresfrüchtesalat vorbereiten – dafür braucht man ein wenig Zeit. Zur Not tut es auch eine fertig gekaufte Meeresfrüchtemischung, wenngleich sie hausgemacht natürlich um einiges besser schmeckt.
  • Den Pulpo gründlich waschen. Wasser, Essig und 1 Prise Meersalz in einem weiten Topf zum Kochen bringen und den Pulpo halb zugedeckt etwa 45-60 Minuten darin köcheln lassen. Er ist fertig, wenn er sich mit einem kleinen scharfen Messer gut einstechen lässt. Herausnehmen, kalt abschrecken und kurz abkühlen lassen, dann mit einem Küchentuch die violette Haut leicht abrubbeln. In Stücke schneiden.
  • Die Calamaretti gut säubern, waschen und trocken tupfen. In etwas heißem Olivenöl rasch von beiden Seiten je 1 Minute anbraten.
  • Die Muscheln kalt abbrausen, geöffnete Muscheln entfernen. Weißwein zum Kochen bringen und die Muscheln darin zugedeckt etwa 5 Minuten garen. Knoblauchzehen schälen, Petersilie waschen, beides sehr fein hacken. Zitronenschale mit einem Zestenreisser (oder einer feinen Küchenreibe) abreiben, Zitronensaft auspressen.
  • Die Meeresfrüchte in eine Schüssel geben. Aus Zitronensaft, Olivenöl, Knoblauch und gehackter Petersilie eine Marinade rühren. Mit Salz und reichlich Weißem Kampot Pfeffer würzen und unter den Meeresfrüchtesalat heben. Für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, darin ziehen lassen.
Crostini
  • Das Ciabatta in Scheiben schneiden, mit Olivenöl beträufeln und auf einem Blech im Ofen (am besten unter dem Grill) in wenigen Minuten goldbraun rösten.
  • In der Zwischenzeit den grünen Spargel waschen, holzige Enden entfernen, dann schräg in Stücke schneiden. In sprudelnd kochendem Salzwasser bissfest blanchieren (also 1-2 Minuten garen, dann eiskalt abschrecken). Kurz auskühlen lassen und unter die Meeresfrüchte heben.
  • Die fertig gerösteten Crostini entweder auf eine Servierplatte oder auf kleine Teller setzen und den Meeresfrüchtesalat samt grünem Spargel darauf verteilen.

Dazu einen portugisischen Weißwein von Mainova und man hat kurz das Gefühl, doch nicht so dringend in den Urlaub zu müssen.

 
Zutaten für Crostini satt für 3-4 Personen
  • ½ kleiner Pulpo (oder 2 Pulpo-Arme)
  • 2L Wasser
  • 1/8L Essig
  • 3-4 Calamaretti (kleine Calamari)
  • 150g Miesmuscheln
  • 1/8L trockener Weißwein
  • 4 Knoblauchzehen
  • einige Stängel glatte Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone (Schale unbehandelt)
  • 150 ml Olivenöl
  • Meersalzblüte
  • Weißer Kampot Pfeffer, frisch gemahlen
  • ½ Bund grüner Spargel
  • Ciabattabrot
  • 4 EL Olivenöl
  • Dazu: eine Flasche Mainova Branco
Zeitaufwand

15 Minuten (+65 Min. für den Meeresfrüchtesalat)

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.