Eton Mess mit Erdbeersauce und Pfefferbaisers

What a mess!

Ein Dessert, direkt aus der Elite-Uni. Etwas wild im Look, dafür aber ganz stringent im Geschmack. Geordnetes Chaos ist das Stichwort bei diesem Dessert, also anders als bei Brexit und Corona. Das süße Durcheinander wird vom Fermentiertem Kampot Pfeffer in die Grenzen gewiesen, einer muss ja schließlich den Überblick behalten. Alles in allem spektakulär.

Zubereitung
  • Den Backofen auf 120 °C Ober/-Unterhitze vorheizen. Für die Baisers die Eier trennen, Eigelb beiseite stellen (und für ein anderes Rezept verwenden). Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Bei laufendem Motor (in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät) den Zucker einrieseln lassen. Weiter schlagen bis sich weiße Spitzen bilden und die Baisermasse zu glänzen beginnt. Dann die Masse in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Blumentülle geben. Alternativ tut es auch ein Gefrierbeutel (hier die Spitze vorsichtig abschneiden).
  • Die Baisermasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Mit leicht zerbröselten gefriergetrockneten Himbeeren und fein zerstoßenem fermentiertem Kampotpfeffer bestreuen und bei 100°C für ca. 1 -1 ½ Stunden backen.
  • Für die Quarkcrème alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät verquirlen.
  • Für die Erdbeersauce die TK-Erdbeeren kurz antauen lassen, dann mit Zitronensaft und Ahornsirup sehr fein pürieren. Nach Belieben noch durch ein feines Sieb streichen. Sind Erdbeeren gerade in Saison, nimmt man natürlich frische Beeren. Die Sauce bis zum Servieren kalt stellen.
  • Zum Servieren die einzelnen Komponenten für das Eton Mess in vier Gläser schichten oder einfach zuunterst die Quarkcrème in die Gläser setzen, die zerbröckelten Pfefferbaisers darüber geben und der Erdbeersauce garniert servieren.
 
Zutaten für 4 Personen Für die Pfeffer-Baisers Für die Quarkcrème
  • 250g Crème fraîche
  • 250g Quark
  • ½ TL gemahlene Bourbon-Vanille oder Tonkabohne
  • 2 EL flüssiger Honig
Für die Erdbeersauce Zeitaufwand

35 Minuten + 90 Minuten Backzeit

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.