Fischspieße mit gepfefferten Aprikosen und Aprikosen-Ajvar-Coulis

Aufgespießt

Obst ist ja nicht nur für Kuchen da. Auch in Kombination mit Fisch kann man es kulinarisch äußerst sinnvoll platzieren. Im akuten Fall werden Aprikosen mit Honig, Vanille und dem fruchtigsten aller Kampot Pfeffer veredelt, sodann im Ofen weich geschmort und anschließend mit Kabeljau und Jakobsmuscheln am Spieße vereint. Ein Coulis, einfacheren Gemütern als "Püree" bekannt, wird aus Aprikosen gefertigt, mit Ajvar abgesschmeckt und als Tunke dazu serviert.

Zubereitung
  • Den Ofen auf 160°C vorheizen.
  • Die Aprikosen waschen, halbieren, den Stein entfernen und die Früchte mit der Schnittseite nach oben in eine Auflaufform setzen. Honig, Vanille und Roten Kampot Pfeffer verrühren, die Aprikosen damit beträufeln und leicht salzen. Im Ofen bei 160°C ca. 20 Minuten rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen, den ausgetretenen Saft aka Sirup beiseite stellen.
  • Fisch und Jakobsmuscheln waschen, trocken tupfen, den Fisch in mundgerechte Stücke schneiden. Fisch- bzw. Jakobsmuschelstücke und Aprikosenhälften im Wechsel auf Spieße stecken, mit 1-2 EL Olivenöl bepinseln und mit Salz und Rotem Kampot Pfeffer würzen.
  • Die übrigen Aprikosen (ca. 8 Stück) mit etwas Zitronensaft pürieren, dann das Ajvar unterheben. Das Coulis abschmecken und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten sanft erwärmen.
  • Restliches Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Spieße darin von beiden Seiten je ca. 3 Minuten braten. Auf Teller verteilen und mit dem Coulis servieren.
 
Zutaten für 4 Personen
  • 20 Aprikosen
  • 3 EL Honig
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • Roter Kampot Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalzblüte
  • 300 g Kabeljaufilet
  • 12 Jakobsmuscheln
  • 5 EL Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 EL Ajvar
Zeitaufwand

30 Minuten (+20 Minuten Garzeit)

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.