Flusskrebs-Baguette mit eingelegten Möhren, Pfeffermayonnaise und Löwenzahn

Edler Korn

Mal ehrlich, wo sonst bekommt man ein solches Rezept präsentiert, außer bei Hennes' Finest? Keine Matjes, kein Krabbencocktail, kein Rollmops, oder was man sonst so zum Korn empfehlen würde. Nein, ein Flusskrebs-Baguette mit marinierten Möhren, Pfeffermayo und Löwenzahn. Wir feiern uns (und Sophia) noch ein bisschen selbst dafür und trinken Korn von Geuting, den ihr auch in unserem Shop kaufen könnt!

Zubereitung
  • Die Möhren schälen und mit einem Käsehobel in dünne Streifen schneiden. Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Zusammen mit Rapsöl, Apfelessig, Salz und Pfeffer unter die Möhren heben. Gut durchmischen und gekühlt für einige Stunden, besser über Nacht, ziehen lassen.
  • Das Baguette der Länge nach aufschneiden und ggfs. mit der Schnittseite nach unten auf einem Sandwichgrill oder in einer gusseisernen Pfanne anrösten (optional, dann natürlich bereits in Stücke geschnitten).
  • Die Zutaten für die Mayonnaise ca. 1 Stunde vorher bereit stellen, damit sie alle die gleiche Temperatur (am besten Zimmertemperatur) haben. Ei, Senf, Essig und Salz in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Schneidstab pürieren. Das Öl nun – bei laufendem Motor – erst tröpfchenweise, dann in einem dünnen Strahl einfließen lassen und so peu à peu untermixen. Die fertige Mayo mit Salz und rotem Kampotpfeffer abschmecken.
  • Flusskrebsfleisch aus der Lake nehmen, trocken tupfen, ggfs. grob hacken und unter die Mayonnaise heben. Die Baguette-Unterseite(n) mit einigen Löwenzahnblättern belegen, dann das Krebsfleisch samt Mayo und zuletzt die eingelegten Möhren darauf verteilen. Baguette-Deckel aufsetzen.
  • Mit Serviette und natürlich dem guten Korn von Geuting servieren
Zutaten für 4 Barsnack-Bites oder 2 Personen
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Apfelessig
  • Meersalzblüte
  • Roter Kampot Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Baguette
  • 1 Ei, möglichst frisch
  • 1 TL körniger Senf
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Prise Salz
  • ca. 200 ml neutrales Pflanzenöl
  • 350 g Flusskrebsschwanzfleisch in Lake
  • 1 Handvoll Löwenzahnblätter (wild oder kultiviert)
  • Dazu: Weizenkorn von der Gutsbrennerei Geuting
Zeitaufwand

25 Minuten (+Marinierzeit für die Möhren)

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.