Gegrillte Calamari mit Tuk Meric

Squid game

Tuk Meric haben wir 2009 bei unserem ersten Besuch in Kampot kennengelernt, und zwar genau mit diesem Gericht: Gegrillter Tintenfisch! Wer den einmal an einem Strand im Süden Kambodschas gegessen hat, will eigentlich nicht anderes mehr auf's Rost legen. Nach 13 Jahren haben wir es dann auch mal geschafft, euch ein Rezept dazu zu liefern. Genießt es!

Zubereitung
  • Die Calamari gut waschen, ausnehmen und säubern. So geht’s: Kopf vom Rump trennen und den Kopf mit einem scharfen Messer abschneiden, Tentakel lösen. Dann Innereien, Rückgrat und Kauwerkzeug entfernen. Die Haut um die Tuben herum leicht einritzen und dann abziehen. Die Tuben gründlich ausspülen und bis zur Verwendung in kaltes Wasser legen.
  • Die küchenfertigen Calamari gut mit Küchenkrepp abtrocknen und in eine Schüssel geben. Mit 2 EL Olivenöl, Salz, schwarzem Kampotpfeffer und 1 TL Tuk Meric würzen. Restliches Tuk Meric (4 TL) mit dem Saft von ½ Limette zu einem Dip verrühren (oder mehr nach Geschmack, siehe Packungsanweisung).
  • Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Tuben und Tentakel in Mehl und Semmelbröseln wenden und 2 Minuten scharf anbraten. Hitze etwas reduzieren, den Knoblauch hinzufügen und unter gelegentlichem Wenden weitere 4-5 Minuten goldbraun braten. Mit Salz abschmecken und mit dem restlichen Limettensaft beträufeln.
  • Die fertigen Calamari auf Teller oder Schalen verteilen, mit Koriandergrün bestreuen und zusammen mit dem Tuk Meric-Dip servieren.
 
Zutaten für 4 Personen
  • 500 g Baby Calamari
  • 6 EL Olivenöl
  • Meersalzblüte
  • Schwarzer Kampot Pfeffer
  • 5 TL Tuk Meric
  • Saft von 1 Limette
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 2 EL Mehl
  • 3-4 EL Semmelbrösel
  • frisches Koriandergrün
Zeitaufwand

50 Minuten

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.