Kabeljau mit Puy-Linsen, Kräutern und Kartoffelschaum

Sexy Linsen

Kross gebratener Zander? Kann ja jeder. Wir nehmen lieber (richtig guten!) Kabeljau. Dazu ein feines, schaumiges Sößchen aus Kartoffeln und jede Menge mediterrane Kräuter, die dem auf der Haut gebrutzelten Fisch aromatechnisch nochmal so richtig Wumms mitgeben. Nicht schwer, macht was her!

Zubereitung
  • Die Linsen in einem Topf mit kaltem Wasser bedecken und in ca. 20 Minuten bissfest garen.
  • Währenddessen Kartoffeln und Schalotte schälen und klein würfeln. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Erst die Schalottenwürfel darin glasig anschwitzen, dann die Kartoffelwürfel hinzufügen. Kurz mitanschwitzen, mit Weißwein ablöschen und soweit mit Fond oder Brühe auffüllen, dass alles gut davon bedeckt ist. Bei geringer Hitze ca. 20 Minuten sanft köcheln lassen, bei Bedarf noch etwas Fond oder Brühe nachgießen. In ein hohes Gefäß geben und mit dem Zauberstab glatt pürieren.
  • Sahne steif schlagen. Zitronensaft und die Hälfte der Sahne untermixen. Alles zurück in den Topf geben, warmhalten.
  • Linsen abgießen. Aus Essig und Walnussöl ein schlichtes Dressing mixen und unter die Linsen heben. Mit Salz und frisch gemahlenem Schwarzem Kampot Pfeffer abschmecken. Warmhalten.
  • Kabeljaufilets kalt abspülen, trocken tupfen und portionieren, dann salzen und pfeffern. In einer großen Pfanne im heißen Öl samt der Kräuter von beiden Seiten braun und gar braten.
  • Das Kartoffelsößchen erneut leicht erwärmen und die steif geschlagene Sahne untermixen, dann schaumig aufmixen.
  • Die lauwarmen Linsen samt Fisch und den knusprig gebratenen Kräutern auf tiefe Teller verteilen. Kartofffelschaum angießen und mit Koriander, Frisée oder frischen Kräuterblättchen nach Wahl garniert servieren.
Zutaten für 4 Personen
  • 200 g grüne Puy-Linsen
  • 2 sehr große oder 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Schalotte
  • 20 g Butter
  • 1 Schluck Weißwein
  • ca. 300-400 ml Hühnerfond (alternativ Gemüsebrühe)
  • 150 ml Sahne
  • Saft von ½ Zitrone
  • 1 EL Apfelessig
  • 4 EL Walnussöl
  • Meersalzblüte
  • frisch gemahlener Schwarzer Kampot Pfeffer
  • 500 g Kabeljaufilet mit Haut (alternativ ein anderer weißfleischiger Fisch)
  • 2 EL Olivenöl
  • frische Kräuter nach Wahl (Salbei, Rosmarin, Thymian)
Zeitaufwand

50 Minuten

Fotocredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.