Paccheri con zucca e speck (Pasta mit Kürbissugo und Speck)

Einfach Zucca

„Zucca“ bedeutet im italienischen Kürbis. Mit Süßem hat dieses Gericht also nichts zu tun. Gern als Füllung für Ravioli verwendet, kann man aus „zucca“ natürlich auch köstliche sughi zaubern – also das Drumherum. Perfekte Sparingspartner sind Ricotta (im sugo versteckt) und Pancetta. Aber auch die vegetarische Variante schmeckt köstlich. Dann einfach knusprig angebratene Semmelbrösel (sogenanntes „pangrattato“) oder geröstete Pinienkerne über die Paccheri streuen. Die sind übrigens, wie auch die etwas kleineren Penne rigate oder Rigatoni, unsere für diesen cremig-feinen sugo präferierte Pastaform. 

Zubereitung
  • Den Kürbis ggfs. schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Butter in einem großen Topf zerlassen, 1 EL Olivenöl hinzufügen und die Schalotten darin anschwitzen. Kürbisstücke hinzufügen, mit Wasser oder Gemüsebrühe auffüllen (bis alles bedeckt ist) und auf kleiner Flamme gar kochen.
  • Die gegarten Kürbisstücke mit nur wenig Kochflüssigkeit in einen Standmixer geben und glatt pürieren (Tipp: Die Kochflüssigkeit auffangen, beiseite stellen und ggfs. noch etwas nachgießen, falls das Püree zu trocken ist). Ricotta untermixen und mit Salz, reichlich Schwarzem Kampot Pfeffer und etwas Muscatblüte abschmecken.
  • Die Pancettastreifen in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und, sobald er ausgehärtet und abgekühlt ist, in Stücke brechen.
  • Die Pasta in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung gar kochen. Abgießen und in eine große Schüssel geben, dabei einen Teil des Pastawassers auffangen. Soviel Kürbissugo (und evtl. ein paar EL Pastawasser) unterheben, bis die Paccheri vollständig davon überzogen sind. Auf Teller geben, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und den Speck darauf verteilen. Nochmals gut gepfeffert servieren.
 
Zutaten für 4 Personen
  • 450g Kürbis (Hokkaido, Butternut oder Muskatkürbis, empfehlenswert ist auch eine Mischung)
  • 1 weiße Zwiebel
  • 30g Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • Wasser oder Gemüsebrühe
  • 200g Ricotta
  • Meersalzblüte
  • Schwarzer Kampot Pfeffer
  • Muskatblüte (Macis)
  • 60g Pancetta in Scheiben
  • 500g Paccheri
Zeitaufwand

45 Minuten

Foto- & Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.