Grüne Wraps, Gemüse, Tempeh, BASS-Erdnuss Dressing

Schief gewickelt?

Egal, denn diesen ultra leckeren Wraps aus kurz blanchiertem Blattgrün, knusprig gebratenem Tempeh, buntem Gemüse und Quinoa, Reis oder Reisnudeln schmecken immer. Die mit ordentlich BASS gewürzte Erdnussauce wirkt wie ein externer Verstärker und verwandelt die vegane Lunchidee zum kulinarischen Rockkonzert. Enjoy the ride

Zubereitung
  • Die Kohlblätter waschen und in sprudelnd kochendem Wasser einige Sekunden blanchieren, bis sie weich werden. Eiskalt abschrecken, mit der Stängelseite nach unten auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  • Reis, Reisnudeln oder Quinoa nach Packungsanweisung garen.
  • Tempeh in Streifen schneiden, Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten und mit Salz und etwas Bass würzen.
  • Avocado vom Stein lösen, Fruchtfleisch in Spalten schneiden und mit Zitronensaft, Salz und Bass würzen. Sprossen waschen und trocken tupfen. Gemüse der Wahl vorbereiten: Brokkolini und Blumenkohl schmecken am besten kurz blanchiert. Spitz- oder Rotkohl eventuell in feine Streifen schneiden und mit einem schnellen Dressing marinieren. Gurke und Möhre werden geschält und in lange Streifen geschnitten, ebenso Paprika oder Mango. Salatblätter und Kräuter waschen und trocken tupfen.
  • Je 1 EL Reis oder Quinoa (oder eine kleine Portion Reisnudeln) an das untere Ende der Kohl- oder Mangoldblätter setzen, dann mit Tempeh, Avocado, Sprossen sowie Gemüse der Wahl toppen, alles mit Sesamöl beträufeln und die Blätter fest nach oben aufrollen. Fertige Wraps auf einer Servierplatte arrangieren.
  • Für die bass-y Erdnusssauce den Ingwer fein reiben und zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem cremigen Dip verrühren oder mixen. Ggfs. noch etwas Flüssigkeit (Wasser oder Saft) hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit BASS und Salz abschmecken und zu den Wraps servieren.
 
Zutaten für 4 Personen
  • 8 große Spitzkohlblätter (alternativ: Mangold- oder Wirsingblätter)
  • frische Kräuter, z.B. Koriander, Dill, Kerbel
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
Füllung
  • 100 g Vollkornreis, Reisnudeln oder Quinoa
  • 200 g Tempeh
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • 1-2 TL BASS
  • 1 Avocado
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1-2 Handvoll Sprossen
Gemüse der Wahl
  • Brokkolini oder grüner Spargel
  • Spitzkohl oder Rotkohl
  • Gurke, Karotte oder grüner Spargel
  • Rote Paprika, Mango, Mungbohnensprossen
Für die BASS-Erdnusssauce
  • 1 kl. Stück Ingwer
  • 3 EL Erdnussmus mit Stücken
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 5 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 EL Honig
  • ½ TL BASS
  • Salz
Zeitaufwand

40 Minuten

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.