Seeteufel mit Mie-Nudeln und Wokgemüse

Seeteuflisch gut

Engelsgleich sieht er nicht aus, der Seeteufel. Und da er sein Dasein tief unten am Meeresboden fristet könnte man bei seinem Anblick meinen, es handle sich um eine Ausgeburt der Hölle. Eine optimale Wahl für unser Karfreitagsgericht, zählt sein grätenloses, festes Fleisch doch mit zum Feinsten, was Fischliebhaber zwischen die Kiemen bekommen können.

Zubereitung
  • Gemüse waschen, putzen und vorbereiten: Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Karotten schälen und schräg in feine Scheiben schneiden, Shiitakepilze ggfs. halbieren. Chilischoten waschen, putzen und hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Koriander waschen, trocken schütteln, eine Hälfte samt Stielen beiseite legen, ansonsten die Blättchen von den Stielen zupfen.
  • Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und in Portionen schneiden. Mit Salz und frisch gemörsertem Rotem Langpfeffer würzen. Ingwer schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Fischstücke in einen geölten Dämpfeinsatz legen und mit dem Ingwer bestreuen. Den Einsatz auf den mit sprudelnd kochendem Wasser gefüllten Topf setzen und den Fisch bei geschlossenem Deckel ca. 5-6 Minuten dämpfen.
  • Tipp: Alternativ kann man die Fischstücke auch in der Pfanne auf einem Stück Backpapier braten, so bleibt er ebenfalls schön saftig. Dazu eine Pfanne dünn mit Öl bepinseln und ein Stück Backpapier darauf setzen. Gut andrücken, die Pfanne erhitzen und die Stücke bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten pro Seite braten.
  • Erdnussöl in einem Wok oder einer gusseisernen Pfanne erhitzen. Chili und Knoblauch kurz darin anbraten. Möhren und Shiitake dazugeben und ca. 3 Minuten unter Rühren bei starker Hitze mitbraten. Frühlingszwiebeln und die Hälfte des Koriandergrüns hinzufügen und weitere 2 Minuten pfannenrühren. Mit Salz und Langpfeffer abschmecken.
  • Währenddessen die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung mit kochendem und gesalzenem Wasser übergießen und zugedeckt 8-9 Minuten ziehen lassen. Mit einer Gabel auflockern, abgießen, abtropfen und unter das Gemüse mischen.
  • Sesamöl, den Honig, die Sojasauce und die Limettenschale hinzufügen, alles nochmal gut durchmischen, dann auf vorgewärmte Teller verteilen. Den Fisch darauf anrichten, evtl. den Sud aus der Pfanne darüber geben und alles den restlichen Korianderblättchen garniert servieren.
 
Zutaten für 4 Personen Für Gemüse und Nudeln
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Handvoll Shiitakepilze
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Koriandergrün
  • 250 g Mie-Nudeln
  • Meersalzblüte
  • 1 TL gemörserter Roter Langer Pfeffer
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 TL dunkles Sesamöl
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 4 EL Tamari-Sojasauce
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette
Für den Fisch Zeitaufwand

50 Minuten

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.