Fregola sarda mit Calamari und Pistazienpesto (Sardinien)

Sardische Kugeln

"Fregola" ist eine in Sardinien verbreitete Nudelart aus Hartweizengrieß in Form kleiner Kügelchen und erinnert an groben Couscous. Da die Kugeln im Ofen getrocknet werden, erhalten sie ihr typisches Röstaroma. Wir servieren dazu gebratene (oder gegrillte) Tintenfische, ein selbstgemachtes Pistazienpesto und Roten Kampot Pfeffer. WOW!

Zubereitung
  • Tintenfische abspülen und trocken tupfen. Falls noch nicht küchenfertig gekauft, die Calamari „preppen“: Zunächst den Kopf knapp hinter den Augen abschneiden, Tentakel lösen. Den Schnabel herausdrücken, dann die Tuben auslösen und unter fließend kaltem Wasser gut ausspülen. Seitliche Flossen vom Körper abziehen und mit flachgehaltenem Messer die Haut abschaben (falls nötig). Die Tuben in kleine Streifen schneiden - et voilà: Calamariringe.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel darin glasig anschwitzen. Tintenfischstücke dazugeben und 2 Minuten scharf anbraten. Alles mit Weißwein ablöschen und mit Salz und frisch gemahlenem Roten Kampot Pfeffer abschmecken.
  • Die Pistazienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten im Mörser zu einem aromatischen, grünen Pesto verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Fregola nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser garen. Abgießen und mit etwas aufgefangenem Pastawaser unter die Calamari heben. Gut mischen, mit dem restlichen Olivenöl sowie bei Bedarf noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Das Pistazienpesto entweder darüber geben oder dazu servieren.
 
Zutaten für 4 Personen Fregola
  • 4 große Tintenfische (Kalmare), idealerweise küchenfertig
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 350 g Fregola sarda
  • 150 ml Weißwein
  • Meersalz
  • Roter Kampot Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
Pistazienpesto
  • 200 g Pistazienkerne
  • 180 ml Olivenöl extra vergine
  • 60 g Parmesan, frisch gerieben
  • 1/2 Bund frisches Koriandergrün
  • Saft und abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Roter Kampot Pfeffer
Zeitaufwand

50-60 Minuten

Foto-& Rezeptcredit

Sophia Schillik - Text, Bild, Genussmanufaktur

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.