Bärlauch-Gnocchi

Selbstgemachte Gnocchi mit frischem Bärlauch, Parmesan und Schwarzem Kampot Pfeffer

Gnocchi selber machen? Klingt herausfordernd, ist nach der ersten Zubereitung aber ein Kinderspiel. Oberste Regel: Je weniger Mehl verwendet wird, desto fluffiger die Konsistenz und desto besser auch der Geschmack. Unbedingt mehlig kochende Kartoffeln und so wenig flüssige Zutaten wie möglich verwenden, den Teig zügig sanft verkneten, fertig geformte Gnocchi rasch im – nicht mehr sprudelnd kochenden – Wasser garen. Dann in zart gebräunte Butter gleiten lassen. Fertig sind die perfekten kleinen Frühlingsboten, die sich wohlig in die Magengrube schmiegen, während man dem ersten Vogelgezwitscher lauscht. Ach übrigens: Es sind nicht die “Bärlauch-Gnocchis”. Gnocchi (deutsch: Nocken) ist bereits der Plural vom italienischen Wort “Gnocco” ❤️

Zubereitung

  1. Kartoffeln samt Schale in sprudelnd kochendem Salzwasser garen – je nach Größe der Kartoffeln ca. 1525 Minuten. Abgießen, kurz auskühlen lassen, dann pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Salz, Pfeffer, Muskatnuss und ca. 2/3 des Mehls hinzufügen und untermischen.
  2. Bärlauch waschen und trocken schütteln, harte Stiele entfernen und die Blätter zusammen mit Ei und Eigelb im Mixer fein pürieren. Die Mischung zur Kartoffel-Mehl-Masse gießen und alles mit den Händen – unter Zugabe des restlichen Mehls – rasch zu einem glatten Gnocchiteig verkneten. Ist der Teig zu feucht, noch etwas Mehl einarbeiten, aber grundsätzlich gilt: Je weniger Mehl, desto besser Konsistenz und Geschmack (dagegen: je mehr Mehl, desto härter und kleisteriger das Ergebnis).
  3. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Das Wasser großzügig salzen, die Hitze reduzieren und zwei, drei Probe-Gnocchi in das nur noch leicht siedende Wasser gleiten lassen. Garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Konsistenzcheck: Fallen die Gnocchi auseinander, muss noch etwas mehr Mehl in den Teig.
  4. Den Teig halbieren oder auch vierteln und die Teiglinge auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Rollen formen. Mit einem Messer kleine Stücke abteilen und diese mithilfe eines Gnocchibretts oder aber per Hand zu kleinen Gnocchi formen – letztere erhalten durch leichten Gabelrückendruck die charakteristischen Rillen.
  5. Gnocchi portionsweise ins siedende Wasser geben und ca. 3-4 Minuten sanft garen. Mit einem Schaumlöffel von der Wasseroberfläche abschöpfen. Fertige Gnocchi unter Zugabe von einem Spritzer Nudelwasser in einer Schale warmhalten – so verhindert man dass sie verkleben.
  6. . In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen und bräunen lassen, Parmesan reiben, restliche Bärlauchblätter waschen und trocken schütteln. Die Gnocchi in der aufgeschäumten Butter zart anbraten, Bärlauchblätter untermischen und kurz zusammenfallen lassen. Nochmals mit Salz und Schwarzem Kampot Pfeffer abschmecken, auf tiefe Teller verteilen und mit Parmesan bestreut servieren.

Zutaten

500gKartoffeln (mehlig kochend) + etwas Mehl zum Verarbeiten
130gWeizenmehl Type 405 oder 550
1TLSalz
0.5TLSchwarzer Kampot Pfeffer
1PriseMuskatnuss
1Bund Bärlauch (ca. 2 Handvoll)
1Ei (Größe M)
1Eigelb (Größe M)

ZUM SERVIEREN
100gButter
80gParmesan
1Handvoll Bärlauch
Rezept von:

Text, Bild, Genussmanufaktur

Teilen auf:
Teilen:
Hat dir das Rezept gefallen?
Danke
Hidden
Hidden

Hilf uns, besser zu werden.

Was genau gefällt dir nicht?

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Produktempfehlungen zu diesem Rezept

Kostenlose Rezepte & 10% auf deine erste Bestellung. Melde dich zum Newsletter an.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ja, ich möchte den regelmäßigen Newsletter erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.

NEWSLETTER ABONNIEREN & 10% SPAREN!

Trage dich in unseren Newsletter ein, werde Teil der Hennes Finest Community und sichere dir zusätzlich 10 % Rabatt auf deine erste Bestellung.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ja, ich möchte den Newsletter mit pfeffrigen Rezepten, exklusiven Angeboten, Infos zu Produktneuheiten und reichlich Pfefferkompetenz erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.
Jeden Monat neue Rezepte

Jetzt zum kostenfreien Newsletter anmelden und jeden Monat neue Kochinspirationen erhalten.

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ja, ich möchte den Newsletter mit pfeffrigen Rezepten, exklusiven Angeboten, Infos zu Produktneuheiten und reichlich Pfefferkompetenz erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.

BEVOR DU GEHST

Erhalte jeden Monat kostenlos neue Rezepte.
Jetzt zum Newsletter anmelden.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ja, ich möchte den Newsletter mit pfeffrigen Rezepten, exklusiven Angeboten, Infos zu Produktneuheiten und reichlich Pfefferkompetenz erhalten. Hinweise zum Widerruf und der Verarbeitung der Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.