Martin beim „Perfekten Dinner" - jetzt stellen wir mal die Fragen

1. Wie hat Dir die Woche gefallen? Gut. Aber es war viel anstrengender als erwartet. Man sieht auch, das von Tag zu Tag die Energie schwindet. Wenn man jeden Tag von 8h morgens bis tief in die Nacht vor der Kamera steht, Interviews geben muss und dabei immer trinkt, kann das schon mal an die Substanz gehen :)

2. Welches Menü hat Dir am besten geschmeckt? H.P. und Katharina haben mich am meisten überzeugt. H.P. hat ein eher klassisches Menü perfekt umgesetzt und Katharina hat mir mit ihrem Octopussalat und ihrem Fisch gezeigt, wie grandios man Fisch & Meeresfrüchte verarbeiten kann.

3. Hat Helga auch fernab der Kamera mit Dir geflirtet? Als wir uns gerade 30 Minuten kannten habe ich sie abseits der Kamera 3 Jahre zu alt geschätzt. Das hat sie mir nie mehr richtig verziehen und vorbei war’s mit der Flirterei. Als ich dann noch gesagt habe sie erinnere mich an Marijke Amado, hatte ich auch den letzten Kredit verspielt. Mit meinem Kölschfass am letzten Abend konnte ich die Wogen dann wieder etwas glätten ;)

4. Warum warst Du bei Deinem Menü zu sparsam mit dem wunderbaren Kampot Pfeffer? Hattest Du nicht genug vorrätig? Ich hatte die Pfeffermühlen separat auf dem Tisch. Ich habe mich etwas zurück gehalten mit dem Pfeffer weil ich ja schon mitbekommen hatte, dass v.a. Helga und Timon nicht auf Schärfe stehen. Ich wollte es dann jedem ein bisschen selbst überlassen wie stark er pfeffert. In die Maispoularde habe ich allerdings kräftig weißen Kampot Pfeffer gestreut. Das wurde bei der Ausstrahlung nicht rausgestellt, aber da war’s für den ein oder anderen Gast schon an der Grenze.

5. Als Dein Freund Brimmi Deine Gäste mit Black Jack bespaßt hat, war das Logo von Hennes’ Finest nicht auf dem Spieltisch zu sehen. Warum nicht? VOX bekommt für Product Placement harte Strafen. Da gibt’s ne Institution, ich glaube es ist die Landesrundfunkanstalt, die die Sendungen stichprobenartig kontrolliert. Sehen die dort Logos, verhängen sie sofort Geldstrafen weil sie dem Sender unterstellen, für die Platzierung kassiert zu haben. Deshalb wurde versucht so gut wie möglich alles abzudecken was nach Werbung aussah. Auf den Kartenspielen und auf den Tüten, die ich immer mit zum Gastgeber gebracht habe konnte man unser Logo allerdings erkennen. Am letzten Abend sah man auch gut, dass sie mir das Logo auf meinem FC Köln Trikot und auch den Schriftzug des Bierherstellers auf dem Fässchen zugeklebt haben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.